Legio Mariae

1921 haben Laien in Dublin die „Gemeinschaft Unserer Lieben Frau von der Barmherzigkeit“ gegründet.
Ab 1925 ist der lateinische Name „Legio Mariae“ in Verwendung.

Marienaltar

Fotoquelle: Handbuch der Legion Mariens (legion-mariens.at)

Die Legion hat weltweit Verbreitung gefunden und ist heute die mit über 2 Mio Legionären sowie weiteren 10 Millionen Hilfslegionären die größte Laienorganisation der katholischen Kirche.
Seit 1942 ist die Gemeinschaft auch in Österreich aktiv.

Bei den wöchentlichen Treffen, wird gemeinsam gebetet und der apostolischer Einsatz besprochen, dem die Legionäre in der folgenden Woche nachkommen wollen.

Br. Wolfgang Zeeh

Br. Wolfgang Zeeh

Aktive Legionäre sowie betende Mitglieder sind in der Pfarre Reinlgasse fleißig im Einsatz. Die Gruppe wird von Br. Wolfgang Zeeh geleitet.

Wir besuchen ältere Pfarrangehörigen zum Geburtstag mit einem Gruß der Pfarre. Die Familien der Erstkommunionkinder und der Firmlinge werden mit der „Wandermuttergottes“ besucht.

Die wöchentlichen Treffen der Legionäre finden jeweils am Mittwoch nach der Frühmesse um 8:45 im Zimmer 8 statt.

Interessierte sind herzlich eingeladen.

Comments are closed.