Erstkommunionsstunde vom 31.10.2012

Unsere gesamte Welt bzw. Umwelt ist voll von Wundern. Ganz gleich, ob diese technische Werke sind, über die wir staunen können oder die Schönheiten der Natur, die kleinen Dinge, das Leise, der regelmäßige Rhythmus der Jahreszeiten, der Mensch mit seinen vielen Fähigkeiten und Vieles mehr.

Unser eigenes persönliches Bemühen sollte gezielt dahin gehen, in unseren Kindern die Sensibilität für das Leben ringsum zu fördern, die Kräfte des Staunen- , Loben- , Danken-, Bitten-Könnens zu wecken und zu schulen.

Innerhalb unserer Erstkommunionsvorbereitungsstunde haben wir versucht, diese angesprochenen Gefühle in Form eines gestalteten Kalenderblattes für unseren zukünftigen Pfarrkalender, zum Ausdruck zu bringen.

Text: Philipp Rogner, BEd: Dipl. Päd. Andrea Szirch

Comments are closed.