Sankt-Josef Reinlgasse auf “facebook“      

 

Liebe Schwestern und Brüder unserer Pfarre St. Josef!

Im „Gotteslob“ finden wir unter der Nummer 465 ein wunderschönes Lied von Detlev Block mit folgendem Text: „Das Jahr steht auf der Höhe, die große Waage ruht. Nun schenk uns deine Nähe und mach die Mitte gut, Herr zwischen Blüh‘n und Reifen und Ende und Beginn. Lass uns dein Wort ergreifen und wachsen auf dich hin.“

Der Sommer neigt sich und glaubend beginnen wir ein neues Arbeitsjahr in unserer Pfarre. Wir haben in den letzten Monaten ungemein viel erlernt und erlebt, wir haben Erfahrungen im Umgang mit dem noch immer allgegenwärtigen Coronavirus gesammelt und wir bemühen uns in allen Bereichen unseres Lebens mit der Situation, so wie sie eben ist, verantwortlich umzugehen.

Wir wollen bewusst einen gemeinsamen Start im September wagen und eng verbunden mit dem Gedenktag des seligen P. Anton M. Schwartz unser 85-jähriges Pfarrjubiläum mit einem Gottesdienst am 13.9.2020 um 9.30 Uhr im Freien (bei Schlechtwetter in der Kirche) beginnen. Anschließend werden wir bei einer Agape einüben können, gemeinsam, aber doch mit dem nötigen Abstand, beisammen zu sein.

Für die kommenden Wochen werden folgende Vorsichtsmaßnahmen unsere Gottesdienste begleiten. In diesen herausfordernden Zeiten tragen wir alle gemeinsam Sorge, damit das Feiern öffentlicher Gottesdienste weiterhin möglich sein wird. Zum Schutz aller anwesenden Personen bitten wir die von der Erzdiözese Wien veröffentlichten COVID 19 Regeln einzuhalten.

Konkret bitten wir:

  1. Das Betreten und Verlassen des Kirchenraumes ist nur mit einem Mund-Nasen-Schutz möglich.
  2. Auf die Hygiene zu achten, d.h. beim Betreten des Kirchenraumes sind die Hände zu desinfizieren.
  3. Abstand halten, mindestens 1,5 Meter.
    Nur die ausgewiesenen Plätze stehen zur Verfügung. Ausschließlich Familien – Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt wohnen – können auf den vorgeschriebenen Abstand verzichten. Bitte die Markierungen in den Bänken beachten!
  4. Darüber hinaus bitten wir, auf den vorgedruckten Formularen, die in den Bänken aufliegen, Name und Telefonnummer bekannt zu geben. Diese werden nach dem Gottesdienst eingesammelt und in ein mit Datum und Uhrzeit beschriftetes Kuvert gegeben. Damit unterstützen wir bei einem möglichen positiven COVID 19 Test eines Gottesdienstbesuchers die Gesundheitsbehörden bei den weiteren notwendigen Schritten zum Schutz aller. Nach 28 Tagen werden die Formulare vernichtet.
  5. In jedem Sonntags-Gottesdienst gibt es Ansprechpartner für offene Fragen und Anliegen.

In den letzten Monaten haben wir das Gebet und das Glaubensleben in der Familie als tragenden Grund unseres Lebens erfahren. Wir waren dankbar für die Gottesdienste und Impulse, die uns das digitale Zeitalter ermöglichen, aber wir freuen uns aus ganzem Herzen auf gemeinsam gefeierte Gottesdienste, Agapen und Begegnungen in Gruppen und Runden von „Angesicht zu Angesicht“.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch schöne Spätsommertage und uns allen einen guten Start ins neue Arbeitsjahr.

Pater Andreas und Leitungsteam

„Für eine geistvoll erneuerte Normalität“

Unter diesem Titel haben die Österreichischen Bischöfe ein Pfingsthirtenwort veröffentlicht, das ich wirklich sehr empfehlen kann – bitte lesen Sie es zumindest als Kurzfassung! https://www.bischofskonferenz.at/hirtenwort-pfingsten2020

Eine „neue Normalität“ kann nur eine „geistvoll ERNEUERTE Normalität“ sein. Nur mit Lockerungs-maßnahmen entsteht noch nichts wirklich Neues. Die Bischöfe nennen hier den Heiligen Geist den „Herzschrittmacher“ für Krisenbewältigung und konstruktives Miteinander. Dann empfehlen sie folgende 7 Geistesgaben:

1)    Dankbarkeit, die eine neue Lebensqualität ermöglicht – „Eucharistie“ bedeutet ja auch genau das: Dankbar sein und es feiern.

2)    Verbundenheit miteinander, die nur mit Hilfe von immer neuer Versöhnung etabliert werden kann – Jesus sagte bekanntlich, Versöhnung brauche es permanent (70 x 7 x).

3)    Ein Comeback der Solidarität mit denen, die traurig sind, Verluste erlitten haben, um ihre Existenz bangen …

4)    Wertschätzung und Lernbereitschaft zusammen mit einer neuen Debattenkultur in Politik, Gesellschaft und Kirche. Dazu gehören u.a. gegenseitiger Respekt und eine menschliche Fehlerkultur …

5)    Nachhaltige Lebensweise anstatt eines „unersättlichen Immer-Mehr“, das uns selber und die Natur krank macht. Das passiert nicht von selber und auch nicht durch Demos und Unterschriftenlisten, sondern durch „Umkehr“, durch eine Mentalitätsveränderung.

6)    Weiters sagen die Bischöfe, dass eine „erstrebenswerte Normalität“ durch Lebensfreude und ein gutes Maß an Geduld gekennzeichnet ist. Das macht gelassen und verleiht Resilienz (Belastbarkeit).

7)    „Trotzdem-Kraft“ zur Bewältigung krisenhafter Situationen bekommt man letztlich durch Vertrauen und einen guten Draht zum Hl. Geist.

Liebe Schwestern und Brüder!
Mit diesen Qualitätsmerkmalen und den derzeit geltenden Rahmenbedingungen, die ca. 70 Messbesucher in unserer Kirche ermöglichen, lasst uns neu durchstarten. Ja, und Dank  für alle Geduld und alle Mithilfe in den letzten Monaten!

Euer Pater Andreas

 

über den YouTube Kanal der Pfarre St. Josef

können die vergangenen Messübertragungen, die Puppentheater
Petrus und Johannes“, “Jesus und Thomas” und “Jesus und Petrus” sowie die 9 Stationen mit dem Auferstandenen – der sogenannte LICHTWEG, “nach gesehen” werden.

Unsere Kirche ist täglich von 7:00 bis 20:00 für das stille Gebet geöffnet.

 

NEU: Seite des Pfarrers

 

Mit vielen Farben gegen das Coronavirus

Die Erstkommunionkinder setzen mit ihren Regenbogen ein Zeichen der Verbundenheit mit allen Kindern bzw. mit allen Menschen.
Alles wird gut – wir bleiben zu Hause.

Diese Regenbögen sollen Mut machen! Schickt auch ein Foto von eurem Regenbogen per Mail an die Pfarrkanzlei (pfarre.st.josef-reinlgasse@katholischekirche.at).

 

Die Caritas&Du
Die Caritas bittet für besondere Hilfestellung in der jetzigen Situation um Ihre  finanzielle Unterstützung.  Wenn Sie Spenden überweisen möchten, bitte unter der Kontonummer:
Pfarre St. Josef Caritas,
AT51 2011 1839 3315 9801,    IBAN: GIBAATWWXXX.
Infoblatt-Kollekte-CoronaNothilfe

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrkanzlei

Montag  8:30 – 11:30
Dienstag  16:00 – 18:30
Donnerstag  8:30 – 11:30

Wir bitten Sie Mund-Nasenschutz zu tragen sowie die Abstandsregeln einzuhalten.

 

 

Firmung 2021

Anmeldungen für die Firmung 2021: ab sofort in der Pfarrkanzlei, bitte bring deinen Taufschein mit!

Erstkommunion 2021

Anmeldung: ab sofort in der Pfarrkanzlei, bitte bringen Sie Taufschein und Geburtsurkunde des Kindes mit!

 

Familiennachmittag 7. Nov. 2020

Beginn 14:45,
Bitte um Anmeldung: pfarramt@sankt-josef.at oder Tel: 0664/621 69 33 (Pfarrkanzlei)

 

Gebetsanliegen des Heiligen Vaters für September und Oktober

4. Okt.,   27. Sonntag im Jahreskreis

17:00, Pfarrkirche:  Roger Habit – “DU BIST NICHT ALLEIN” – Ein Abend voller Eigenkompositionen

Liebe Freunde von St. Josef!
Heute werden wir ein interessantes Konzert erleben. Um 17:00 wird Roger Habit – vielen von euch bekannt als Martin Anger – in unserer Kirche einen persönlichen Erntedank seiner Erfahrungen zum Besten geben.
In den Ferien hatte er mich zu einem Konzert im Café Schopenhauer eingeladen – ich fand es toll und lud ihn ein, auch bei uns in der Pfarre aufzutreten.
Ich freue mich, dass es nun damit klappt und lade euch herzlich dazu ein.
Pater Andreas

P.S. Bitte Mund-Nasenschutz mitbringen!

8. Okt.,     15:00  Senioren-Geburtstagsmesse (KEINE Feier im Seniorenclub)

11. Okt.,    28. SONNTAG IM JAHRESKREIS

nach der hl. Messe: Schokoladepralinenverkauf für die päpstl. Missionswerke

18. Okt.,  29. SONNTAG IM JAHRESKREIS – Weltmissionssonntag

9:30 Geburtstagsmesse, Kinderwortgottesdienst,
nach der hl. Messe: Schokoladepralinenverkauf für die päpstl. Missionswerke

25. Okt.,    30. SONNTAG IM JAHRESKREIS – Kirchweihsonntag

9:30 Chormesse zum Kirchweihfest


Gemeinsamer Seelsorgeraum:

Aktuelle Informationen aus der Pfarre Reindorf (gemeinsamer Seelsorgeraum)

Link zur Homepage und zum aktuellen Pfarrblatt September bis Oktober 2020

2020

 

 

Das Gemeindeforum am 6. April 2016

 ****************************************************

 

Prävention_sexueller_Missbrauch

 

 

2020 – Corona: März- Link, Mai- Link-RO 1.5.20,
2020: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli-August, September, Oktober, November, Dezember
2019: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli-August, September, Oktober, November, Dezember
2018: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli-August, September, Oktober, November, Dezember
2017: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli-August, September, Oktober, November, Dezember
2016: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli-August, September, Oktober, November, Dezember
2015: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli-August, September, Oktober, November, Dezember
2014: Jänner, Februar, März, April, MaiJuni, Juli-August, September, Oktober, November, Dezember
2013: Jänner, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli-August, September, Oktober, November, Dezember
2012: Oktober, November, Dezember

 

Comments are closed.